Sie sind hier: Januar » April

Seit über 100 Jahren wird Strahlung in der Medizin weltweit zum großen Nutzen der Patienten angewandt. Die medizinischen Möglichkeiten, die sich aus Strahlenanwendungen in der Strahlentherapie, in der Nuklearmedizin und vor allem in der Röntgendiagnostik ergeben, sind enorm. So werden allein in Deutschland jährlich etwa 140 Millionen Röntgenuntersuchungen durchgeführt.

Doch Strahlung kann auch Krebs erzeugen. Diese Doppelseitigkeit von Nutzen und potenziellem Schaden ist typisch für wissenschaftliche Errungenschaften in einer technisierten Gesellschaft. Die Aufgabe des Strahlenschutzes dabei ist es, Patienten und medizinisches Personal vor Schädigungen zu schützen, ohne den medizinischen Nutzen zu stark einzuschränken.

In dem Vortrag wird der Nutzen und das Risiko von Strahlenanwendungen in der Medizin eingehend beleuchtet.